JANUAR ‘16

01.02.2019
FEBRUAR ‘19
LICHTTECHNIK EINFACH MAL EINFACH

LICHTTECHNIK EINFACH MAL EINFACH

Design und Licht – Technik und Design, dann geht nichts an Occhio vorbei. LED Leuchten sind aus Gründen der Lebensdauer sowie des günstigen Stromverbrauchs in aller Munde. Problem ist aber oft, neben den Anschaffungskosten, der Einsatz in Bestandsräumen – also keinen Neubauten. Denn hier liegen beispielsweise noch keine 5-adrigen Leitungen, welche bei LED Leuchten aber oft wegen der Steuer- und Dimmbarkeit benötigt werden. Außerdem ist meist kein Platz für zusätzliche elektrische Steuerungseinheiten (Konverter u.ä.), da LED Leuchten normalerweise nicht mit 230V Wechselspannung klar kommen, sondern im Niedervolt-Bereich mit 12V arbeiten.

Für diese Verwendung hat Occhio den Umgang mit LED Licht in wunderbarerweise vereinfacht. Die interessante Neuentwicklung heißt: Occhio VOLT – light engine. Die erste 230V LED Leuchte. Diese Leuchte kann direkt mit normalem Lichtstrom (230V) eingesetzt werden, ohne dass man z.B. über 5-adrige Leitungen oder zusätzlichen Platz für Konverter etc. verfügt. Hier kann die Occhio VOLT LED Leuchte direkt an die beispielsweise 2- oder 3-adrige Verkabelung montiert werden. D.h. ohne zusätzlichen, externen Konverter oder aufwendige Neuverkabelung. In jedem Fall würden wir bei der Verkabelung eine Fehlerstrom-Schutzeinrichtung / FI-Schutzschalter, RCD empfehlen. Die VOLT LED Leuchte kann ebenfalls über einen gängigen Dimmer (Phasenabschnitt-Dimmung) gedimmt werden.

Möchte man die Leuchte zudem noch komplett und komfortabel (fern)steuern – also die Lichtstärke dimmen (dimming), die Lichtwärme verstellen (fading), das Ein/Aus Schalten (switching) oder eine Gruppierung sowie Licht-Szenarien einrichten, dann bietet Occhio zusätzlich mit dem Occhio Air Steuerungssystem eine weitere Neuerung an. Dieses Bluetooth basierende Steuerungssystem, welches über einen Controller oder via App per Smartphone die Leuchte steuern kann, ermöglicht eine simple und intuitive (Fern-)Bedienung mittels der kostenlosen Occhio Air App (iOS und Android) oder dem Occhio Air Controller. Dies ohne ein vorhandenes BUS System oder andere kostspielige Steuerungssysteme. Ein Occhio Air System (ca. €100) kann bis zu 150W versorgen, somit ein bis fünf Leuchten, Halogen wie LED.

Da die Leuchte sowie das Steuerungssystem natürlich voneinander unabhängig einsetzbar sind, finden wir diese Entwicklung sehr funktional und nützlich für die entsprechenden Einsatzbereiche. Denn die meisten Räume kommen erst richtig zur Geltung wenn sie entsprechend illuminiert sind und dies geschieht in diesem Fall auch noch energieeffizient. Weitere Informationen gerne bei uns direkt.

AUTOR

axel

AXEL KREEB
Diplom-Ökonom, MBA, Geschäftsführer
PURIST GmbH, Ludwigsburg

a.kreeb@purist-design.de

> WEITERLESEN

POST A COMMENT

Hinterlassen Sie einen Kommentar

PURIST FEIERT 100 JAHRE BAUHAUS

LOVE IS IN THE CHAIR

LICHTTECHNIK EINFACH MAL EINFACH

FORMSCHÖN, ZEITLOS UND MASSIV

URLAUBSARCHITEKTUR DIE ERSTE

MAJESTÄTISCHER ANBLICK

GEGENSÄTZE ZIEHEN SICH AN …

VOM REISEN MIT WALLPAPER UND COOL CITIES …

PAPIER STATT PLASTIK – VON DER SORGE UM DAS PAUSENBROT

ÄTHIOPISCHE KAFFEEZEREMONIE ODER SLOW COFFEE MOVEMENT?

GRÜN! MEINE FARBE!

VON BAULÜCKEN UND MIKROARCHITEKTUR

MIR REICHT’S – ICH GEH SCHAUKELN!

BEGEISTERUNG, HOCHACHTUNG UND EIN BISSCHEN MITLEID …

HÄKELMASCHEN

ARISEN FROM THE SAMURAI SWORD TRADITION