JANUAR ‘16

AUGUST ‘16
Zentraler Entwurfsgedanke

In der Architekturplanung des Gebäudes sind drei Gebäudekerne vorgesehen, in denen sich Aufzugsschächte, Treppenhäuser, WC- sowie Technikräume befinden. An diesen drei vertikal verlaufenden Kernen werden in den Bürogeschossen 2 bis 5 die „Community Areas“ direkt angeschlossen. Diese „Community Areas“ stehen abteilungsübergreifend sowohl in den horizontalen als auch in den vertikalen Ebenen zur allgemeinen Nutzung zur Verfügung.

> WEITERLESEN

POST A COMMENT

GRÜN! MEINE FARBE!

ARISEN FROM THE SAMURAI SWORD TRADITION

FORMSCHÖN, ZEITLOS UND MASSIV

LICHTTECHNIK EINFACH MAL EINFACH

URLAUBSARCHITEKTUR DIE ERSTE

MAJESTÄTISCHER ANBLICK

GEGENSÄTZE ZIEHEN SICH AN …

VOM REISEN MIT WALLPAPER UND COOL CITIES …

PAPIER STATT PLASTIK – VON DER SORGE UM DAS PAUSENBROT

ÄTHIOPISCHE KAFFEEZEREMONIE ODER SLOW COFFEE MOVEMENT?

VON BAULÜCKEN UND MIKROARCHITEKTUR

MIR REICHT’S – ICH GEH SCHAUKELN!

BEGEISTERUNG, HOCHACHTUNG UND EIN BISSCHEN MITLEID …

HÄKELMASCHEN

PURIST FEIERT 100 JAHRE BAUHAUS